055527745 0800 774 5000 (gebührenfrei)

Wohnmobil-Wiki: Diese Wohnmobil-Modelle gibt es

Wir erklären Ihnen gerne die verschiedenen Wohnmobil-Modelle

Sie sind noch neu in der Wohnmobil-Familie und wissen nicht genau, welches Fahrzeug zu Ihnen passt. Wir erklären Ihnen hier in unserem s.g. Wohnmobil-Wiki alle Wohnmobil-Modelle im Überblick. Bevor man sich nämlich mit dem Thema Wohnmobile befasst, sollte man sich auch mit den unterschiedlichen Wohnmobil-Modellen beschäftigen. Welches Modell am Ende das Richtige ist, hängt nämlich von der Beantwortung einiger Fragen ab. Umso besser man im Vorfeld weiß, welche Reisen man mit dem Wohnmobil unternehmen möchten, umso besser passt auch das Modell. Denn alle Wohnmobile oder auch Reisemobile sind grundsätzlich in 4 Kategorien unterteile:

  • Alkoven
  • Teilintegrierte
  • Integrierte
  • Campingbus

Der Alkoven: Der Klassiker unter den Modellen


Column 1 Content goes here…

Das Modell Alkoven ist ohne Zweifel das Modell, das Sie am häufigsten auf Deutschlands Straßen sehen. Es ist sehr leicht an der s.g. nach vorne gewölbten Nase oberhalb vom Fahrersitz zu erkennen. Diese Auswölbung ist der s.g. Alkoven. Darin verbirgt sich immer ein fest installiertes Bett. Der Vorteil daran, im Vergleich zum Integrierten oder Teilintegrierten ist, dass beispielsweise die Sitzgruppe nicht zum Bett umgebaut werden muss. Beim Fahren mit einem Modell Alkoven muss man jedoch immer den Aufbau gut im Blick haben. Ansonsten gibt es mit herumhängenden Ästen oder mit niedrigen Schildern leicht Probleme. Dafür allerdings bieten diese Wohnmobil-Modelle viel Platz, gerade auch für Familien oder mehrere Personen.


Der Teilintegrierte: Es wird windschnittig


Column 1 Content goes here…

Bei den Teilintegrierten (TI) wird wiederum nach 2 Modellen unterschieden:

  1. Mit Hubbett
  2. Ohne Hubbett

Das Hubbett hängt quasi tagsüber unter der Decke und wird zum Schlafen einfach herunter gelassen. Um dieses Zusatzbett unterbringen zu können, haben Teilintegrierte Wohnmobil-Modelle meist ein gewölbtes Dach. Teilintegrierte eignen sich vor allem für Paare, die meist allein unterwegs sind und die ab und zu mal Besucher mitnehmen.


Das Integrierte-Wohnmobil: Aufstieg in die Luxusklasse


Column 1 Content goes here…

Wer sich für Integrierte Modelle interessiert, steigt schon in die Luxusklasse auf. Denn an den Bereich für den Fahrer schließt sich der Wohnteil an. Integrierte wirken nicht nur geräumig, aufgrund ihrer Größe sind sie meist auch sehr geräumig. Das hat allerdings auch seinen Preis, beim Kauf ebenso wie bei Miet-Wohnmobilen. Dafür allerdings kann man das Leben im Wohnmobil so richtig genießen, gerade auch über lange Zeiträume.

Der Campingbus: Back to the roots


Column 1 Content goes here…

Mit dem Campingbus hat sozusagen alles angefangen. Sparsame Rucksacktouristen sind vor Jahrzehnten auf die Idee gekommen, ihren VW-Bully umzubauen. Eine flexible Liegefläche diente als Bett, und bei einem geschickten Umbau war sogar noch Platz für eine kleine Küche. Dieses Prinzip gilt heute immer noch. Nur dass die heutigen Campingbusse wesentlich moderner sind, als in den 1970er oder 1980er Jahren.